Hesteyri

Ein Besuch in Hesteyri ist mit seiner einmaligen Natur und Unberührtheit  wie eine Reise in das letzte Jahrhundert. Lange Sandstrände laden dich zu ausgiebigen Spaziergängen ein und es gibt viele Tagestouren für Wanderer, die sternförmig von Hesteyri ausgehen. Oft besucht uns die Polarfuchsmutter mit ihren Babyfüchsen und lässt sich von den Gästen verwöhnen. Hesteyri bietet wunderschöne Motive für Fotografen und Menschen, die wie du die Unberührtheit lieben und den Komfort einer warmen und gemütlichen Unterkunft schätzen. Die Ruine der alten Walfangstation ist 30 Minuten Fußweg entfernt und lädt dich zu Erkundungen ein.

Hesteyri ist nur 10 Wochen im Sommer zwischen Mitte Juni und Ende August von Isafjördur und Bolungarvik per Boot erreichbar.

Das Dorf ist ein ehemaliges Fischerdorf und es erlebte seine Blütezeit vor ca. 100 Jahren. 1952 wurde es von den letzten Bewohnern verlassen. Die Landschaft ist geprägt von steilen Klippen, einsamen, moosbewachsenen Tälern und steinigen Hochebenen. Große Kolonien von Seevögeln brüten hier, Polarfüchse jagen ungestört.